Vn 2001-1 / 28. Mai 2001

Staatsanwaltschaft erhebt Klage gegen die Bewachungsfima Schilter wegen Freiheitsberaubung eines VgT-Aktivisten - und was der Bote der Urschweiz daraus gemacht hat:

Der "Bote der Urschweiz" - ein verlogenes Sprachrohr der lokalen Politmafia

Für die Berichterstattung im Bote der Urschweiz ist nicht die Wahrheit massgebend, auch nicht, was in der Anklageschrift der Schwyzer Staatsanwaltschaft gegen die Schwyzer Bewachungsfirma Schilter steht, schon gar nicht die Pressemitteilungen des VgT. Massgebend ist einzig und allein, wie die wegen Nötigung und Freiheitsberaubung angeklagte Bewachungsfirma Schilter den Sachverhalt darstellt. Und um dem ganzen verlogenen Zeitungsbericht (www.vgt.ch/pressespiegel/010528-1.pdf) noch die Krone aufzusetzen, bezeichnet der "Bote" einen sachlichen, aber kritischen Bericht über die Konsumententäuschungen des Modehauses Vögele in der "Mythenpost" (www.vgt.ch/pressespiegel/981231.jpg) kurzerhand als "Hetzschrift". Die Redaktion dieses Mafia-Blattes hat sich da wohl in den Tasten vergriffen, als sie ihren Hetzartikel gegen den VgT verfasste.

Objektiv berichtete die Neue Schwyzer Zeitung über den Fall. Die SDA berichtete überhaupt nicht.

Diese Art verlogener Berichterstattung gegen den VgT hat beim "Bote" Tradition. Wir werden in die Schwyzer Bevölkerung demnächst mit einer Sonderausgabe der VgT-Nachrichten, die in weiten Teilen der Deutschschweiz und auch in sämtliche Haushaltungen im Kanton Schwyz verteilt wird, über den Schwyzer Filz und ihr Sprachrohr. Typisch war zB folgendes: Als vier friedlich für vegetarische Ernährung werbende Frauen des VgT von einer Bande aus sechs Metzgern und Mästern zbrutal usammengeschlagen wurde, machte der Bote kurzerhand die Opfer zu Tätern: www.vgt.ch/news/990311.htm

Auch über die Rolle, welche der "Bote" beim Boykott der Schwyzer Agro- und Politmafia gegen die unabhängige "Mythen-Post" spielte, werden wir die Leser aufklären. Auslöser dieses Boykottes war ein wahrheitsgetreuer Bericht über die Schwyzer Schweinefabriken in der Mythen-Post.

Wir werden auch darüber berichten, auf welch mafiose Weise der Filz aus Regierung, Verwaltung und gewerbsmässigen Tierquälern zusammenarbeitet, wenn es darum geht, die vom VgT aufgedeckten KZ-artigen Zustände in Schwyzer Tierfabriken (www.vgt.ch/vn/9701/sau_sz.htm) zu dementieren und zu verbergen: www.vgt.ch/news/980420.htm


Inhaltsverzeichnis VN2002-1

News-Verzeichnis

Startseite VgT

Mail an den Verein gegen Tierfabriken Schweiz
Mail an den Webmaster
http://www.vgt.ch/vn/0201/bote.htm