18. April 2000

"Kassensturz"-Sendung vom 18. April auf SF 1:

Schon wieder Negativ-Schlagzeilenl für die Coop-Tierhaltung - diesmal Kaninchen aus Ungarn

"Das Kaninchenfleisch, das bei Herrn und Frau Schweizer auf den Teller kommt, stammt überwiegend aus ungarischen Massenbetrieben mit Käfighaltung - Firmen, die Coop und Migros beliefern. Kassensturz zeigt: Die Kaninchen fristen dort eng zusammengepfercht ein trister Leben." (aus Saldo)

Während die Kaninchenhaltung beim Migros-Lieferanten Delimpex etwas besser zu sein scheint, herrschen bei den Coop-Lieferantzen KZ-Bedingungen: Massenkaninchenhaltung in engen, niedrigen Drahtgitterkäfigen. Coop behauptet in seiner Werbung, "aus Liebe zur Natur" solle man bei Coop einkaufen. Wir meinen einmal mehr, aus Liebe zur Natur: Essen Sie vegetarisch - Ihrer Gesundheit und den Tieren zuliebe!


News-Verzeichnis

Startseite

Mail an Verein gegen Tierfabriken Schweiz
Mail an Webmaster
URL: http://www.vgt.ch/news/000418.htm