Zur Spargel-Zeit: Vegetabile Mayonnaise ohne Eier

spargeln1.jpg (11679 Byte)

Die Schweizer Konsumenten kaufen bevorzugt Eier aus Boden- oder Freilandhaltung. Rund 50 Prozent der in der Schweiz verbrauchten Eier werden aus ausländischen Hühner-KZs mit Käfig-Haltung importiert. Wie passt das zusammen? Ganz einfach: Die Käfigeier werden in Fertignahrungsmittel verarbeitet, wo der Konsument meistens gar nicht realisiert, dass es Käfig-Eier darin hat, weil das nicht deklariert werden muss. Mayonnaise gehört zu diesen Produkten, welche KZ-Eier enthalten. Hier haben Hausfrauen und Hausmänner eine einfache Alternative: Vegetabile Mayonnaise ohne Eier kann ganz einfach selbst hergestellt werden, schmeckt vorzüglich, kaum zu unterscheiden von Eier-Mayonnaise. Der Geschmack hängt hauptsächlich vom Würzen ab.

Hier das einfache Rezept:

1 Esslöffel Mandelpürée (von Nuxo) mit 3 Esslöffel Wasser mixen. Dann Maiskeim- oder Distelöl (oder ein anderes kaltgepresstes Pflanzenöl) unter ständigem mixen langsam beifügen bis eine crèmige Masse entsteht. Essig, Zitronensaft und Senf oder andere Gewürze nach Geschmack dazugeben, und schon kann die frische Mayonnaise serviert oder in einem Glas im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Ausprobiert und empfohlen von

Erwin Kessler, VgT

*

Vegetarische Mayonnaise kann man auch kaufen:
"Veginaise": Schmackhafte vegane Mayonnaise ohne Eier im Reformhaus


[VN99-3 Inhaltverzeichnis]

[Startseite]

Mail an den  Verein gegen Tierfabriken Schweiz
Mail an den Webmaster
URL: http.//www.vgt.ch/vn/9903/Mayonn.htm