VN00-3 / Juli 2000

Kloster Menzingen -
Schwestern vom Heiligen Kreuz

Im April 1996 machte der VgT die Verantwortlichen des Klosters der Schwestern vom Heiligen Kreuz auf die tierquälerischen Umstände aufmerksam, unter denen ihre Schweine lebten. Dem Schreiben waren Unterlagen über artgerechte Schweinehaltung beigelegt. Das Couvert kam zurück mit dem Vermerk “Annahme verweigert”. Hierauf begann das übliche Spiel: Der VgT ging mit dieser “heiligen” Tierquälerei in die Öffentlichkeit, die Verantwortlichen und die Regime-treuen Medien dementierten, alles sei “Tierschutz-konform”.

Am 27. März 1998 haben wir uns erneut schriftlich an das Kloster gewandt und die Stilllegung des Stalles gefordert. Anstatt etwas für das Wohl der Tiere zu tun, hat das Institut sofort einen Rechtsanwalt beauftragt, dem VgT mit einem Gerichtsverfahren zu drohen (www.vgt.ch/news_bis2001/980717.htm, www.vgt.ch/news_bis2001/980727.htm).

1999 wurde der Stall tierfreundlich umgebaut.

 

vorher:

menzingen-6i.jpg (18663 Byte)

menzingen-5i.jpg (13954 Byte)

nachher:

menzingen-3.JPG (58369 Byte)

menzingen-4i.JPG (106085 Byte)


Inhaltsverzeichnis VN00-3

Startseite VgT