2. November 1999

Zur gestrigen TV3-Sendung über den Wirbel um den Fischbehälter im Restaurant Central in Affoltern:
Gegendarstellung zu TV3-Rufmord: Erwin Kessler ist nicht "mehrfach verurteilt"!

An die TV3 AG

Gegendarstellungs-Begehren

In den 19-Uhr-Nachrichten vom 1.11.99 haben Sie mich freundlicherweise als "schillernde Figur" bezeichnet, "von Gerichten mehrfach verurteilt".

Ich ersuche Sie hiermit, gestützt auf das gesetzliche Gegendarstellungsrecht, in der nächsten 19-Uhr-Nachrichtensendung folgende Gegendarstellung zu bringen:

In der Nachrichtensendung vom 1. November 1999 wurde in unwahrer Weise behauptet, ich sei mehrfach von Gerichten verurteilt worden.
Erwin Kessler, Präsident Verein gegen Tierfabriken Schweiz VgT

Erwin Kessler

 

Nachtrag:

TV3 hat sich korrekt verhalten und in den Nachrichten vom 3. November folgende Berichtigung gesendet:

Am Montag wurde in einem Beitrag über Erwin Kessler behauptet, der engagierte Tierschützer sei mehrfach von Gerichten verurteilt. Das stimmt nicht: Erwin Kessler wurde in der Schweiz letztinstanzlich einmal wegen
Ehrverletzung verurteilt. Der Fall liegt unterdessen beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte.

 

Weiter zum Thema...


NEWS-VERZEICHNIS

Startseite VgT

Mail an den Verein gegen Tierfabriken Schweiz
Mail an den Webmaster
URL: http://www.vgt.ch/news/991102.htm