11. September 1999

Zur Affäre um den Hedinger Landwirt, der seine Kühe nie weidet (Forum-Beiträge zum Thema):

Verleumdungsklage gegen den Hedinger Rechtsanwalt Hans Hegetschweiler

Im Zusammenhang mit meiner Kritik am Hedinger Landwirt Baumann, der seine Kühe nie weidet, wirf mir der Hedinger Rechtsanwalt (Anwaltskanzlei in Zürich) in einem Leserbrief im Anzeiger von Affoltern aA vor, ich hätte mich sexueller Übergriffe gegen Mitarbeiterinnen schuldig gemacht. Das ist völlig erlogen. Ich habe heute beim Bezirksgericht Affoltern eine Verleumdungsklage (Ehrverletzung durch die Presse) gegen Hans Hegetschweiler eingereicht.

Weiter behauptet Hegetschweiler, ich sei wegen Rassismus rechtskräftig verurteilt. In Wahrheit ist das Verfahren, der sogenannte Schächtprozess, seit eineinhalb Jahren vor dem Zürcher Kassationsgericht hängig und noch lange nicht abgeschlossen. Im übrigen hat sogar das Gericht zugestanden, dass meine Kritik an Juden sich auf das Schächten (Schlachten von Tieren bei vollem Bewusstsein) beschränke. Unter solchen Umständen von Rassismus zu sprechen ist absurd.

Erwin Kessler, Präsident VgT Verein gegen Tierfabriken Schweiz

 

> Rechtsanwalt Hegetschweiler hat seine Verleumdung am 18. September widerrufen.

 

Nächste News zum Thema

Forumbeiträge zum Thema


NEWS-VERZEICHNIS

HOMEPAGE

(c) Verein gegen Tierfabriken Schweiz
Technische Mängel (nichtfunktionierende Links, Text-Fehler etc) bitte an den Webmaster
URL: http://www.vgt.ch/news/990911.htm