1. Juni 1999

Zur heutigen Kassensturz-Sendung über giftiges Leder:
Lederkleider - Steinzeitkleider 

Leder war einmal ein wertvolles, ja unentbehrliches Naturprodukt. Heute gehört es auf die schwarze Liste der umwelt- und gesundheitsschädigenden Tierquälerprodukte. Für Leder gibt es immer mehr praktische und preisgünstige synthetische Alternativen, die leicht und handlich, pflegeleicht und preisgünstig sind. Reisetaschen und Kleider aus Leder sind nicht nur teuer, sondern sind unhandlich schwer und wirken primitiv-steinzeitig. Auch bei Schuhen gibt es ein wachsendes Angebot an leichten, strapazierfähigen Synthetic-Modellen. 

Das Gerben von Leder mit hochgiftigen Chemikalien belastet die Umwelt und - wie der Kassensturz nun aufgedeckt hat - auch die Benützer: die krebserregenden und Allergien auslösenden Chemikalien dringen in die Haut ein. Dazu kommt, dass Leder meistens von Tieren kommt, die tierquälerisch gehalten wurden.  

Der VgT empfiehlt deshalb den Konsumenten schon lange, Leder zu meiden und synthetische Materialien vorzuziehen:

Synthetics statt Leder - Ihrer Gesundheit und den Tieren zuliebe!


NEWSVERZEICHNIS

HOMEPAGE

(c) Verein gegen Tierfabriken Schweiz
Technische Mängel (nichtfunktionierende Links, Text-Fehler etc) bitte an den Webmaster
URL: http://www.vgt.ch/news/990601A.htm