11. April 1999

Tierquälerischer Kaninchenkasten bei Elektro-Schenk in Aadorf

kanin-aadorf.jpg (18420 Byte)

Kaninchen, soziale Gruppentiere, werden hier in Isolationshaft in Einzelabteilen dieses Kasten gehalten. Wenn sie nicht gerade apathisch vor sich hindösen, ist stereotypes Drehen im Kreis die einzige Bewegungsmöglichkeit dieser Lauf- und Grabtiere. Die Abmessungen der kleinen Abteile genügt gerade knapp den Übergangsbestimmungen der Tierschutzverordnung. Unverständlich, dass es immer noch Menschen gibt, welche (unter skrupelloser Ausnützung der ungenügenden gesetzlichen Mindestvorschriften) eine solche Tierquälerei als "Hobby" betreiben.


NEWSVERZEICHNIS

HOMEPAGE

(c) Verein gegen Tierfabriken Schweiz
Technische Mängel (nichtfunktionierende Links, Text-Fehler etc) bitte an den Webmaster
URL: http://www.vgt.ch/news/990411.htm