13. Dezember 2001

Un-Kultur in der Sammlung Reinhard: Museumrestaurant hält an Stopfleber fest

Am 1. November hat der VgT aufgedeckt, dass im Museumsrestaurant der Sammlung Reinhard am Römerholz das Tierquälerprodukt "Foie gras" (durch Zwangsfütterung erzeugte übergrosse Fettleber) angeboten wird. Die Folge waren zahlreiche empörte Leserbriefe im Tages-Anzeiger. Nun, eineinhalb Monate später, hält das Museumrestaurant stur an diesem Produkt fest. Kulturlose Schutzbehauptungen und Rechthaberei statt Einsicht. Die Gänse würden "tierfreundlich von Hand gestopft" heisst es jetzt - eine fadenscheinige Schutzbehauptung, die immer wieder auftaucht. Aber noch nie durften unabhängige Tierschützer diese "tierfreundliche" Zwangsfütterung sehen. Kein Wunder, denn das gibt es in Wirklichkeit gar nicht, ist eine blosse Konsumententäuschung, und im Museum Reinhard gibt es offenbar genug primitive Kulturfreunde, die sich um eines kulinarischen Genusses wegen nur zu gerne täuschen lassen.

Jede Form von übermässiger Zwangsfütterung ist grausam. Die Leber schwillt um das Mehrfache ihrer normalen Grösse an und drückt auf die inneren Organe.

foie-gras-2.JPG (11772 Byte)

normale Leber  -  Stopfleber

Nicht ohne Grund ist Zwangsfütterung in der Schweiz verboten!


News-Verzeichnis

Startseite VgT

Mail an den Verein gegen Tierfabriken Schweiz
Mail an den Webmaster
http://www.vgt.ch/news/011213.htm