29. Oktober 2001

Die fiesen Methoden des poltischen Establihments und seiner Medien - am Beispiel der Thurgauer Zeitung

Wer in diesem Staat das abgekartete Spiel des Estabishments mit einer abweichenden Meinung stört, wird mit fiesen Verleumdungen bekämpft - mit Hilfe der regimehörigen Medien. Das erlebe nicht nur ich als Tierschützer, der hartnäckig den staatlichen Nichtvollzug des Tierschutzgesetzes und die staatliche Subventionierung von Tier-KZs kritisieren. Das folgende kleine Beispiel ist typisch. Dabei geht es nicht darum, was man von den politischen Ansichten Christoph Blochers hält. Interessant ist in diesem Zusammenhang nur, mit welche perfiden Methoden er bekämpft wird, weil offenbar sachliche Argumente fehlen: In Anwesenheit der Presse sagte der Thurgauer FDP-Nationalrat Werner Messmer: "Ich habe meine Achtung vor Christoph Blocher verloren." Blochers Äusserungen, ein Scheitern der neuen Swiss Airline zu wünschen, seien zynisch, so die Begründung Messmer. Blocher hat das aber gar nicht gesagt. Die Swiss Airline gab es damals (29.10.2001) noch gar nicht und Blocher wünschte nur - vor der Swissair-Sondersession des Nationalrates -, dass die PLÄNE des Bundesrates für eine neue Swiss Airline scheitern würden. Was daran zynisch sein soll, bleibt das Geheimnis von FDP-Nationalrat Messmer und von Redaktor Marc Haltiner, der Messmers Verleumdung gross in der Thurgauer Zeitung veröffentlichte. 

Eine andere Methode der Thurgauer Zeitung, mit welcher politische Manipulation betrieben wird, ist die gezielte Unterdrückung von Informationen. Die Thurgauer Zeitung gehört zu den wenigen Zeitungen, welche die Absicht des Bundesrates, das Schächtverbot aufzuheben, bis heute völlig unterdrückt hat. Währen in anderen grösseren Zeitungen seitenweise Leserbriefe dazu veröffentlich werden, weiss die Thurgauer Bevölkerung dank dem faktischen Monopol der Thurgauer Zeitung nichts davon, wird aber davon spätestens dann erfahren, wenn demnächst die VgT-Nachrichten in alle Haushaltungen im Thurgau verteilte werden, worin über die Machenschaften der Thurgauer Zeitung und der von jüdischen Kreisen so leicht erpressbaren Landesregierung berichtet wird.

Erwin Kessler, Präsident Verein gegen Tierfabriken VgT


News-Verzeichnis

Startseite VgT


Mail an den Verein gegen Tierfabriken Schweiz
Mail an den Webmaster
URL: http://www.vgt.ch/news/011029.htm