3. Mai 2001

Kühe den ganzen Winter an der Kette: Bauer in Ronwil/SG gebüsst

Fast ein Weltwunder: Ausnahmsweise hat eine Anzeige des VgT Wirkung gezeigt. Ein Bauer in Ronwil/Waldkirch bei Gossau wurde gebüsst, weil er die gesetzliche Auslaufvorschrift für angebundenes Rindvieh (Artikel 18 der Tierschutzverordnung) krass missachtete und die Tiere dauernd angebunden hielt. Ist ein Landwirt gesundheitlich nicht in der Lage, die Kühe in den Auslauf zu lassen, muss er für eine Aushilfe sorgen; das Melken und Misten kann er ja auch nicht einfach unterlassen. Die gesetzlichen Auslaufvorschriften sind minimal genug: Im Winter nur ein bis zweimal pro Woche müssen angebundene Kühe kurz in den Auslauf gelassen werden.

Der VgT wird im nächsten Winter systematisch Jagd machen auf die vielen Landwirte, die glauben, die Tierschutzvorschriften gingen sie nichts an. Und sollten Anzeigen nichts bewirken, werden die Fehlbaren namentlich veröffentlicht.


News-Verzeichnis

Startseite VgT

Mail an den Verein gegen Tierfabriken Schweiz
Mail an den Webmaster
http://www.vgt.ch/news/010503A.htm