2. Mai 2001

Klosterhof Disentis: Zeugen haben Angst

In der laufenden Untersuchung der Tierhaltung des Klosterhofes getraut sich niemand aus Disentis, als Zeuge zur Frage des ungenügenden Winterauslaufes der Kühe aufzutreten. Es hat sich leider herausgestellt, dass das Kloster einer der grössten Liegenschaftenbesitzer in dieser Gemeinde ist und entsprechend grossen Einfluss hat. Jeder hat Angst hinsichtlich Zufahrts- und Wegrechten und bei künftigen Bauvorhaben benachteiligt zu werden, denn über kurz oder lang hat dort angeblich jeder mit dem Kloster zu tun, Angestellte von Firmen zumindest indirekt. Kommt dazu, dass viele ihre Kinder in der Ausbildung im Kloster haben.

Keine Zeugen braucht es hingegen, um die Tierschutzwidrigkeit der Schweinehaltung zu belegen. Siehe dazu die rechtliche Beurteilung der Tierhaltung des Klostershofes.


News-Verzeichnis

Startseite VgT