24. Januar 2001

Neue Anklage wegen Schächt-Kritik öffnet noch mehr Menschen die Augen

von Erwin Kessler, Präsident VgT

Wie ich heute den Medien entnommen haben, hat die Isrelitische Cultusgemeinde eine neue Anzeige gegen mich wegen angeblicher Rassendiskriminierung eingereicht: Mein Bericht über den Schächtprozess in der neusten Ausgabe der VgT-Nachrichten (www.vgt.ch/vn/0101/schaechtprozess.htm) stelle einen "Rundumschlag gegen die jüdische Gemeinschaft" dar - was natürlich nicht stimmt, aber Fanatismus macht bekanntlich blind.

Danke, liebe Cultusgemeinde, für diese Werbung für die VgT-Nachrichten. Damit wird die Scheusslichkeit des Schächtens und der Missbrauch des Antirassismus-Gesetz, um diese jüdische Perversität zu verdecken, noch weiter herum bekannt.


News-Verzeichnis

Startseite VgT

Mail an den Verein gegen Tierfabriken Schweiz
Mail an den Webmaster
http.//www.vgt.ch/news/010124A.htm