20. November 2000

Der Zürcher SVP-Nationalrat Bortoluzzi kommt wegen Anstiftung zur Nötigung und  Sachbeschädigung zum Nachteil des VgT vor Gericht

Die Bezirksanwaltschaft Affoltern hat gegen den Metzger und Wirt des Restaurants Central in Affoltern, Fred Furrer, sowie gegen Nationalrat Bortoluzzi Anklage erhoben. Mitangeklagt sind auch zwei Angestellte von Fred Furrer. Die Hauptverhandlung vor dem Bezirksgericht Affoltern ist auf den 3. April 2001 angesetzt. (Allfällige Terminänderung und Neuigkeiten zum Fall laufend unter www.vgt.ch).

Ausgelöst wurde die Sache dadurch, dass VgT-Präsident Erwin Kessler auf dem Forellenbehälter im Gartenrestaurant von Fred Furrer einen Kleber "Tierquälerei" anbrachte, worauf Furrer mit Angestellten und Wirtshausgästen (darunter Bortoluzzi) das wegfahrende VgT-Fahrzeug überfielen. Die Bande versuchte das gestoppte Fahrzeug aufzubrechen, was nicht gelang. Einer der Bande, der beim Aufhalten des Fahrzeuges mitwirkte, rollte das Vorderrad über den Fuss. Furrer, der sich als erster vor das wegfahrende VgT-Fahrzeug stellte, simulierte ein Angefahren-werden. Bortoluzzi stellte dem Restaurant-Kellner sein Taschenmesser zur Verfügung, um den Reifen aufzuschlitzen und das Fahrzeug so zu blockieren. Ansonsten verlief der Zwischenfall glimpflich. Mehr dazu...

Aus der Anklageschrift der Bezirksanwaltschaft vom 26. Oktober 2000:

Die Angeklagten Alfred Furrer, ..., und Anton Bortoluzzi haben jemanden durch Gewalt oder Androhung ernstlicher Nachteile oder durch andere Beschränkungen seiner Handlungsfreiheit genötigt, etwas zu tun, zu unterlassen oder zu dulden..., indem sie taten was folgt:

Am 30.10.1999, um die Mittagszeit, brachte Erwin Kessler am Speisefisch-Aquarium des Restaurants Central, Zürichstr 100 in Affoltern aA einen Kleber an mit der Aufschrift "Tierquälerei". Der Wirt Alfred Furrer sah dies und rannte aufgebracht ins Freie, um Kessler zur Rede zu stellen. Kessler hatte bereits als Beifahrer in dem von M.. F.. gesteuerten PW .... Platz genommen. Die Lenkerin war eben im Begriffe wegzufahren, als sich Furrer direkt vor das Fahrzeug stellte und sich von vorne gegen den Kühler stemmte. Dadurch hinderte er die beiden Insassen an der ungehinderten Wegfahrt. In langsamer Fahrt und ruckweise bewegte die Lenkerin F.. den PW gleichwohl nach vorwärts und drängte Furrer zurück...

...

Dadurch haben sich schuldig gemacht:
...
der Angeklagte Bortoluzzi
- Anstiftung zur Nötigung im Sinne von Art 181 StGB in Verbindung mit Art 24 StGB
- der Anstiftung zur Sachbeschädigung im Sinne von Art 144 StGB in Verbindung mit Art 172ter StGB und Art 24 StGB

die Angeklagten Furrer ...
- der Nötigung im Sinne von Art 181 StGB
...
wofür sie zu bestrafen sind.

Antrag:
- Schuldigsprechung im Sinne der Anklage
- Bestrafung der Angeklagten
...
Bortoluzzi mit Fr 500.- Busse
...
Furrer mit Fr 800.- Busse

Gegen die Lenkerin des VgT-Fahrzeuges ist Anklage wegen Körperverletzung erhoben worden, obwohl eine klare Notwehrsituation vorlag.


News-Verzeichnis

Startseite VgT

Mail an den Verein gegen Tierfabriken Schweiz
Mail an den Webmaster
http.//www.vgt.ch/news/001120.htm