14. April 2000

Anonyme Telefonanrufe - eine Klarstellung des VgT

Zur Zeit werden im Kanton Aargau (und Teilen des Kantons Solothurn) die neuen VgT-Nachrichten in alle Briefkästen verteilt. Trotz politischer Zensur durch die Post und die zwei grossen Verteilfirmen ist dies dank - die Chance nutzend - neu ins Geschäft eingestiegenen Direktwerbungs-Firmen möglich. In diesen VgT-Nachrichten  wird auch über lebenslänglich kurz angebundene Ziegen bei Vater und Sohn Suter in Lengnau berichtet (im Internet unter www.vgt.ch/vn/0002/ziegen.htm). Nun hat sich ein unbeteiligter Landwirt gleichen Namens aus Lengnau über anonyme Anrufe beschwert. Um weitere Verwechslungen zu vermeiden, haben wir hierauf im Internet sofort die genau Adresse des Ziegen-Suter angegeben. Dieser hält heute, nach einer entsprechenden Strafanzeige, glücklicherweise keine Ziegen mehr (mehrere direkte Interventionen zuvor bei ihm persönlich fruchteten leider nichts). Anonyme Anrufe halten wir auf jeden Fall für nicht angezeigt, weshalb wir ursprünglich auch nicht die genaue Adresse veröffentlicht haben. Nachdem es nun aber mehrere Landwirte namens Suter in Lengnau gibt, sehen wir uns zu dieser Klarstellung veranlasst.

VgT


News-Verzeichnis

Startseite

Mail an Verein gegen Tierfabriken Schweiz
Mail an Webmaster
URL: http://www.vgt.ch/news/000414.htm