21. März 2000

Israel testete die Wirkung von Raketenangriffen an Schweinen

Tel Aviv (dpa) - Spezialisten der israelischen Armee sollen zu Beginn des Golfkriegs an Schweinen die Wirkung von Raketeneinschlägen und Explosionen auf den Organismus getestet haben. Wie die Zeitung Haaretz berichtet, hatten die Experimente wenige Tage nach den ersten Raketenangriffen des Iraks auf Israel im Januar 1991 begonnen. Dabei seien Schweine in Häusern untergebracht worden, die denen glichen, die mutmaßliches Ziel der Raketenangriffe gewesen seien. Anschließend seien in der Nähe der Gebäude Sprengkörper gezündet worden. Dem Bericht zufolge lösten die Explosionen schwerste innere Verletzungen bei den Tieren aus. Ein Armeesprecher sagte, diese Tests seien in Zusammenarbeit mit der technischen Universität Haifa vorgenommen worden, um die Behandlungsmöglichkeiten von Menschen zu testen, deren Lungen durch Explosionen beschädigt worden seien.

(Quelle: Süddeutsche Zeitung Nr. 64 vom 17.03.2000)

Anmerkung VgT:
In Israel ist laut einem Urteil des obersten Gerichts auch schwere Folter von Palästinensern erlaubt.


NEWS-VERZEICHNIS

HOMEPAGE

Mail an Verein gegen Tierfabriken Schweiz
Mail an Webmaster
URL: http://www.vgt.ch/news/000321A.htm