15. Februar 2000

Thurgauer Kantonstierarzt entlassen: na endlich!

von Dr Erwin Kessler, Präsident VgT Schweiz

Tierarzt Dr Nägeli, der vor wenigen Jahren vom Schlachthoftierarzt zum Thurgauer Kantonstierarzt avancierte, hat sich nicht bewährt. Es hat einiges gebraucht, bis der Regierungsrat sich nun entschlossen hat, diesen Kantonstirerarzt in die Wüste zu schicken. Was lange währt, wird endlich gut.

Eine konstruktive Zusammenarbeit beim Tierschutzvollzug war nicht möglich. Nägeli versuchte, den fehlenden Sachverstand hinter bürokratischem Blabla und Machtdemonstrationen zu verbergen. Ähnliche Erfahrungen haben offenbar auch Bezirkstierärzte und praktizierende Tierärzte gemacht. Seit längerem wünschte man sich auch von dieser Seite einen anderen Chefbeamten im Veterinäramt.

Mir als Präsident des VgT hat Nägeli verboten, betreffend Tierschutzangelegenheiten mit dem kantonalen Tierschutzbeauftragten direkt zu verkehren. Alles müsse auf dem Dienstweg über ihn persönlich laufen, verlangte er. Das brachte das Fass zum Überlaufen und ich erklärte ihm offiziell den Krieg, unter gleichzeitiger Mitteilung, dass ich mich nicht an diese Anweisung halten werde. Nägeli drohte: "Könnte es sein, dass Sie mich unterschätzen." Meine einzeilige Antwort: "Wir werden sehen, wer wen unterschätzt." Die Antwort gibt sein unrühmlicher Abgang aus Amt und Würde.

Einem Landwirt in Mammern ertilte Nägeli eine Ausnahmebewilligung, damit dieser während der Obsternte die Auslaufvorschrift missachten und seine Kühe dauernd an der Kette lassen konnte - und dies, nachdem dieser zuvor seinen Kühen jahrelang krass gesetzwidrig überhaupt nie Auslauf gewährte, bis der VgT intervenierte. Seither kommen die Kühe ab und zu kurz in den Laufhof. Die Stalltür zu öffnen, um die Kühe in den Laufhof zu lassen, hielt Nägeli während der Obsternte für unzumutbar. Und ohne dass der Bauer dies beantragt hätte, hielt Nägeli in seiner Ausnahmegenehmigung fest, die fehlenden Auslauftage müssten nach der Obsternte nicht nachgeholt werden. Wir hoffen sehr, dass der neue Kantonstierarzt nicht nur mehr Sachverstand im Tierschutz und die Fähigkeit, mit Tierärzten und Tierschützern zusammenzuarbeiten, mitbringen wird, sondern auch mehr Achtung vor den Tieren, auch den sog "Nutztieren".

 

Frühere Berichte über Kantonstierarzt Nägeli:
- VN99-1
- News 980904


NEWS-VERZEICHNIS

HOMEPAGE

Mail an Verein gegen Tierfabriken Schweiz
Mail an Webmaster
URL: http://www.vgt.ch/news/000115.htm