10. November 2008

aktualisiert am 9. August 2009:
ERFOLG

 Käfig-Kaninchenhaltung von Werner Brunner in Rümlang aufgehobenI

In der Kleintieranlage Leberbäumli in Rümlang hatte Brunner sein Kaninchengefängnis eingerichtet. Tierquälerische Käfighaltung, versteckt hinter Blumenkistchen.

Dass Kastenkaninchenhaltung eine Tierquälerei ist, weiss heute jeder, der hie und da mal eine gute Zeitung liest und nicht ein verschlossenes Herz aus Stein hat. Unter den schweizerischen Tierschutzorganisationen besteht ein Konsens darüber, dass Kastenhaltung (Käfighaltung) von Kaninchen eine Tierquälerei ist, die dringend verboten werden sollte.

Infos über tiergerechte Kaninchenhaltung: www.vgt.ch/doc/kaninchen

Die Käfighaltung von Hühner ist verboten. Die Käfighaltung von Kaninchen erlaubt der Bundesrat dagegen, weil die Tierversuchsindustrie ein Interesse daran hat, ihre Versuchskaninchen auf möglichst kleinem Raum zu halten. Das nützen skrupellose Hobby-Tierhalter aus, um ihre "Lieblinge" ebenso tierquälerisch zu halten.


News-Verzeichnis

Startseite VgT