30. August 2002, aktualisiert am 3. Oktober 2002

Untersuchungsrichteramt erlässt Strafbescheid wegen Nötigung gegen den Werkstattchef des kantonalen Werkhofes in Buchs/SG wegen widerrechtlichem Festhalten eines VgT-Fahrzeuges

Im Strafverfahren gegen Personal des kantonalen Werkhofes in Buchs wegen Entwendung und Festhalten eines VgT-Fahrzeuges hat das Untersuchungsrichteramt St Gallen nun gegen den Werkstattchef Bruno Dutler einen Strafbescheid wegen Nötigung erlassen und gegen Werkhofchef Tischhauser das Verfahren eingestellt. Falls Dutler gegen den Strafbescheid kein Rechtsmittel einlegt, wird das Urteil rechtskräftig und es kommt nicht zu einem öffentlichen Gerichtsverfahren.

In seiner Einvernahme vor dem Untersuchungsrichter hatte Tischhauser die Verantwortung für die illegale Aktion auf seinen Werkstattchef abgeschoben und vor dem Untersuchungsrichter gegen den VgT Stimmung gemacht, unter anderem mit folgender Aussage über VgT-Präsident Dr Erwin Kessler:

"Ich habe sein Verhaltensmuster gekannt, aus der Presse und zweitens war meine Tochter Gerichtsschreiberin in Bülach und die hatten schon dreimal mit Kessler zu tun."

Erwin Kessler erhob hierauf Strafanzeige wegen Amtsgeheimnisverletzung gegen Tischhausers Tochter Monique Hirst. In der Einvernahme bestritt sie, ihrem Vater Alfred Tischhauser Informationen aus ihrer Tätigkeit am Bezirksgericht Bülach gegeben zu haben. Hierauf wurde das Verfahren gegen sie mangels Beweisen eingestellt. Es bleibt nun ein Geheimnis der Familie Tischhauser, wer die Wahrheit sagt und wer nicht.

Vorgeschichte:

9. Mai 2001: VgT-Bus sorgt für Tagesgespräch in Buchs SG: "Ein ganz normaler Mittwoch in Buchs im St Galler Rheintal. Wie jeden Mittwoch steht beim Werkhof des Kantons an der Rheinstrasse..." mehr
 
11. Mai 2001: Buchser VgT-Bus-Streit geht weiter: "Die Diskriminierung des VgT durch den Chef des kantonalen Strassenkreisinspektorates Buchs, Alfred Tischhauser, geht weiter... mehr
 
18. September 2001: Rheintaler Filz behindert Rechtsvollzug betr entwendetem VgT-Fahrzeug: " Am 9. Mai entwendeten fleischfressende Angestellte des kantonalen Werkhofes in Buchs ein VgT-Fahrzeug, weil dieses die Aufschrift trug "Essen Sie heute vegetarisch - Ihrer Gesundheit und den Tieren zuliebe"... mehr

7. Januar 2002: Anklagekammer eröffnet Strafverfahren gegen den kantonalen Werkhof-Chef in Buchs SG:  "Beim Werkhof in Buchs steht regelmässig ein Stand, welcher Tierquälerprodukte verkauft (Poulets)... mehr


News-Verzeichnis

Startseite VgT