20. August 2002

SVP will Tier- und Umweltschutzgesetze lockern

Die Schweizerische Viehalterpartei - pardon: Volkspartei - SVP will die in der sogenannten Landwirtschaft tätigen gewerbsmässigen Tierquäler fördern - durch Lockerung von Umweltschutzökologischen und raumplanerischen Schutzvorschriften. Dies erklärten Parteipräsident Ueli Maurer und der Präsident der Berner SVP, Hermann Weyeneth, gestern an einer Medienkonferenz in Bern. [Quelle: NZZ vom 20.8.02]

Dass die tierschutzfeindliche, mit der Agromafia verfilzte SVP solche Forderungen aufstellt, überrascht nicht. Zu denken geben sollte hingegen, dass mit solchen Forderungen in der Schweiz offenbar erfolgreich Politik gemacht werden kann. Aber eben: Gegen die Dummheit, Trägheit und den globalisierten Egoismus der Masse der Bush-Affen kämpfen Götter selbst vergebens...


News-Verzeichnis

Startseite VgT